Schulleben 2016/17


Bundesjugendspiele - Juli 2017

Alle Halligschüler haben sich zu den Bundesjugendspielen auf der Hallig Langeneß getroffen. Es wurde gelaufen, geworfen, gesprungen, gesprintet und vor allem viel gespielt und gelacht.

Zum Schluss gab es nicht nur für die besten sportlichen Leistungen Urkunden. Auch diejenigen, die im Laufe des Wettbewerbes die größte Leistungssteigerung zeigten, erhielten Preise. Einige dieser Preise waren von Unternehmen in Niebüll gesponsert. Dafür sagen wir herzlichen Dank!


Klassenfahrt nach Lauenburg 2017

Gemeinsam mit der Halligschule Hooge führten wir im Sommer 2017 eine Klassenfahrt nach Lauenburg durch.

Untergebracht waren wir in einer tollen  Jugendherberge mit richtig netten Mitarbeitern, von wo aus wir täglich unsere Unternehmungen starteten. Dazu gehörten eine Hamburgfahrt mit dem Besuch des Miniatur-Wunderlandes und einem Einkaufsbummel, ein Ausflug in den Kletterpark, der Besuch des Salzmuseums in Lüneburg und etliche Aktionen und Spiele rund um die Jugendherberge.

Besonders schön war es, die Schüler und Schülerinnen unserer Nachbarschule einmal näher und intensiver kennenzulernen.


Biike 2017

Jedes Jahr am 21. Februar werden auf den Halligen und Inseln sowie an der Festlandsküste die Biiken entzündet. Ob sie nun der Verabschiedung der Seefahrer oder dem Verjagen des Winters dietne, darüber streiten auch heute noch die Gelehrten.

Wir jedenfalls basteln die sogenannten "Peter" - Puppen, die im langen Zug zum Biikeplatz gebracht werden und dort ihren Platz ganz oben auf dem Holzstapel finden.


Weihnachtszeit 2016

Wir basteln und schmücken unsere Schule. Außerdem haben wir das Theaterstück für die Weihnachtsfeier selbst entworfen und geschrieben und die Kulissen selbst gebaut und bemalt.

Kurz vor der großen Feier wird dann im kleinen Klassenraum mit Hilfe der Älteren und Junggebliebenen die Bühne aufgebaut: Jetzt kann es losgehen!

Die Weihnachtsfeier 2016 war wie in jedem Jahr gut besucht. Bis auf den letzten Platz besetzt war das große Klassenzimmer, das zum Theater umgestaltet war. Natürlich wurde viel gesungen und die Kindergartenkinder erfreuten mit ihrer "Schneeflöckchen"-Darbietung. Die  Gitarren- und Flöten-AGs zeigten ihr Können und erhielten dafür großen Applaus.

Auf den Bühnenbrettern stellten dann die Schüler ihr selbstgeschriebenes Stück "Ach, du heilige Nacht" vor. Darin ging es einerseits um die altbekannte Weihnachtsgeschichte, die in vier Akten gespielt wurde. Nach jedem Akt gab es allerdings einen Zeitsprung in unser heutiges Weihnachten: Stress, laute Musik, quengelnde Kinder, Unzufriedenheit und Geschenkewahn wurden dargestellt. Als roter Faden war ein roter Wichtel in allen Szenen dabei und stellte zum Schluss die Frage, die sich allen aufdrängte: "Was läuft hier eigentlich schief?" Und er riet uns, inne zu halten und uns auf das eigentlich Wichtige zu konzentrieren: Mit der Familie zusammen zu sein, Hilfe anzubieten, wo sie gebraucht wird, und den Augenblick zu genießen.

Natürlich besuchte uns auch wieder der Weihnachtsmann, der diesmal mit der Lore gekommen war. Für jedes Kind und jeden Jugendlichen hatte er etwas dabei und wurde belohnt mit vielen Gedichte und Liedern.


Sport 2016

In unserem kleinen Turnraum ist Sportunterricht manchmal eine Kunst. Hier können wir hauptsächlich Kraft, Beweglichkeit und Koordination trainieren. Doch der tolle Spiel- und Sportplatz entschädigt dafür und wird genutzt, soweit es irgend möglich ist.


Herbstliches Kochen 2016

Ob aus Buttermilch frisch vom Hof oder aus Kürbissen: Wir zaubern daraus Suppe und Brot... und lassen es uns gut schmecken! :)


Erntedank 2016

Wir bauen eine Erntekrone aus Heu von der Honkenswarf.


Lauftag 2016

Jeder konnte frei entscheiden, wie oft er zur Honkenswarf (1 km) oder zur Hunnenswarf (1,8 km) laufen wollte. Auf den Warften gab es eine Stärkung und einen Stempel auf den Laufzettel. Auf jeden Fall musste man zwischendurch immer wieder die Schule anlaufen. Auch hier gab es einen Stempel. So konnten die großen Schüler anschließend die Gesamtstrecke und die Durchschnittsgeschwindigkeit jedes Einzelnen berechnen. Am nächsten Tag bekamen alle feierlich ihre Urkunden überreicht, auf denen diese Ergebnisse abzulesen waren.


Der letzte Schultag im Schuljahr 2015/16

Vor der Zeugnisausgabe wird sich kräftig gestärkt. Dann dürfen alle auf dem Sportplatz spielen. Wer dran ist, bekommt von Anne und Astrid das Zeugnis überreicht und darf anschließend denjenigen ziehen, der als nächstes dran ist.

Dann sind endlich SOMMERFERIEN!